Kreis-Azubis starten beim Suzuki Lake-Run

Eine wagemutige Gruppe von Azubis und Studierenden der Kreisverwaltung Soest nimmt am 25. August am Suzuki Lake-Run teil. Bei dem Schlammlauf gilt es für die Sportler eine Rundstrecke von sieben Kilometern mit rund 30 Hindernissen zu überwinden. Mit dabei ist dann auch Eva Ewen vom Team Ausbildung der Kreisverwaltung. Eins dabei ist gewiss: Es wird nass und schlammig!

"Der Adventure-Lauf wird uns als Team einiges abverlangen und den einen oder anderen an seine persönlichen Grenzen bringen. Dabei steht immer der Team-Gedanke im Vordergrund. Wir nehmen als Team teil und kommen auch als Team ins Ziel. Das klappt nur, wenn wir uns – wie auch bei unserer täglichen Arbeit – gegenseitig helfen", gibt Eva Ewen die Marschroute für die kommende Herausforderung aus. 

Weiterlesen: Kreis-Azubis starten beim Suzuki Lake-Run

Doreen Glomb und Dr. Volker Seidel geben wichtige Tipps für den Suzuki Lake-Run

Seit der ersten Auflage des Suzuki Lake-Run im Jahr 2010 hat sich viel getan im OCR-Sport. Die Wettbewerbe sind immer professioneller geworden und somit auch die Vorbereitung auf die Rennen. Am Samstag, 11. August, ab 10 Uhr bieten zwei erfahrene Athleten ein kostenloses Bootcamp für die Water Edition des Lake Run in Echtrop. „Erste Hindernisse sind aufgebaut. Die Bootcampteilnehmer können sich schon auf Originalgelände beweisen“, sagt Organisator Ingo Schaffranka.

Weiterlesen: Doreen Glomb und Dr. Volker Seidel geben wichtige Tipps für den Suzuki Lake-Run

33 Prozent Steigung an der Hirschberger Wand

Weiterlesen: 33 Prozent Steigung an der Hirschberger WandDer Erfolg des vergangenen Jahres war überwältigend - und so war sehr bald klar, dass auch in diesem Jahr ein Bundesliga-Radrennen durch eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands führen wird. Am 12. August startet die Sauerland-Rundfahrt um 11.15 Uhr in Neheim, Ziel ist Winterberg - und eine der größten Herausforderungen, die "Hirschberger Wand", muss von den Radfahrern gleich zweimal erklommen werden!

Bei der Sauerland-Rundfahrt trifft sich, was im deutschen Radsport Rang und Namen hat. Dabei sein werden die besten deutschen Radfahrteams unterhalb der "World Tour", unter anderem die deutsche Nationalmannschaft ebenso wie der Bundestrainer und natürlich das Team Sauerland. Die Sauerland Rundfahrt ist eines von insgesamt zehn Bundesliga-Rennen, bei denen die Radprofis Punkte sammeln. Ein gutes Abschneiden in diesem Rennen hilft zudem bei der Nominierung zur Weltmeisterschaft, so dass selbst der eine oder andere World-Tour-Fahrer als Einzelstarter antreten wird. 

Weiterlesen: 33 Prozent Steigung an der Hirschberger Wand

Mit der MS Möhnesee direkt zur Gesundheitsmesse

Schwingende Landschaft, sanfte Wellen und viele Anregungen für Gesundheit, Entspannung und Wohlbefinden: Die sechste Möhnesee-Messe „Gesundheit und Spiritualität“ am 18. und 19. August können die Besucher mit einer Fahrt übers „Westfälische Meer“ kombinieren.

Die Publikumsmesse im Hotel Haus Delecke liegt direkt am See-Ufer. An beiden Veranstaltungstagen fährt die MS Möhnesee den Anleger direkt am Haus an. So genießen Gäste vor oder nach dem Besuch der Messe Natur und maritimes Flair.

Weiterlesen: Mit der MS Möhnesee direkt zur Gesundheitsmesse

Karte „Radnetz Kreis Soest“ fand beim Sattel-Fest reißenden Absatz

Hunderte Infokarten zum „Radnetz Kreis Soest“, Radbooklets und Prospekte zu Radverkehrsangeboten verteilte Stefan Hammeke, Radverkehrsbeauftragter des Kreises Soest, vergangenen Sonntag auf dem Sattel-Fest. Als Mitveranstalter war der Kreis dort mit einem eigenen Infostand vertreten. Die Infokarte im wetterfesten Faltformat stellt das über 800 Kilometer lange Radnetz im Kreis Soest mit dem Knotenpunktsystem dar.
 
"Viel Lob gab es von den Radfahrern für das Knotenpunktsystem im Kreis Soest", freute sich Hammeke. Besucher, die von dem System noch nicht gehört hatten, konnten es sich einfach am Stand des Kreises auf dem Fahrradmarkt in Soest erklären lassen. Unterstützung erhielt Hammeke dabei von seinem Team, bestehend aus Antje Knickelmann-Tacke, Irmhild Eickhoff, Thorsten Dietscheidt und Thorsten Brauer. Von den Gesprächen an diesem Tag profitierten aber nicht nur die Besucher. "Besonders schön fand ich die vielen Ideen und Anregungen, die wir von den Radfahrern für die Radverkehrsförderung erhalten haben. Das ist uns sehr viel Wert", so Hammeke.

Weiterlesen: Karte „Radnetz Kreis Soest“ fand beim Sattel-Fest reißenden Absatz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok