Zahlreiche Gedenkveranstaltungen rund um 75 Jahre Möhneseekatastrophe

Weiterlesen: Zahlreiche Gedenkveranstaltungen rund um 75 Jahre Möhneseekatastrophe

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gedenken an 75 Jahre Möhneseekatastrophe bietet rund um 17. Mai zahlreiche Gedenkveranstaltungen. Los geht es am Sonntag, 13. Mai. Ab 11 Uhr wird im Antoniushaus ein Film von 2018 gezeigt, in dem sich Zeitzeugen an die Nacht zum 17. Mai 1943 erinnern. Ab 11 Uhr geht es los. Die Eine-Welt-Gruppe Günne sorgt für die Verpflegung. Umrahmt wird die Filmvorführung von historischen Bildern.

Weiterlesen: Zahlreiche Gedenkveranstaltungen rund um 75 Jahre Möhneseekatastrophe

Weiterlesen: Zahlreiche Gedenkveranstaltungen rund um 75 Jahre Möhneseekatastrophe

Neues Booklet gibt Tipps zu Wanderrouten

Nichts wie raus! Knallgelbe Forsythien, rosa Zierkirschen und Mandelbäumchen, Narzissen und bunte Krokusse blühen. Im Naturpark Arnsberger Wald sprießt das erste Grün. Perfekt, um dem Frühling entgegen zu wandern. Lieblingstouren führen durch ausgedehnte Seenlandschaften, Vogelschutzgebiete und vorbei an imposanten Kulturstätten. Touren-Tipps vom Spaziergang bis zur Tageswanderung finden Gäste in einem neuen Booklet.
Wer jetzt frische Luft schnuppern und die erwachende Natur erkunden möchte, hat am „Westfälischen Meer“ reichlich Auswahl. Dort warten einzigartige Routen. Das Booklet empfiehlt zum Beispiel die kurze Runde über die monumentale Staumauer mit herrlichem Blick über den See. Vorbei geht’s am Heinrich-Lübke-Haus mit Spielplatz und Café und ein Stückweit durch den Arnsberger Wald. Am Weg liegt zudem das Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee (Liz) mit seinen spannenden Erlebnisräumen. Eine Tour gespickt mit Sehenswürdigkeiten und ideal für Familien. Krönen lässt sich der Ausflug mit einer Schifffahrt.

Weiterlesen: Neues Booklet gibt Tipps zu Wanderrouten

Vielfach ausgezeichnetes Mädchen-Ensemble Chiave singt in der Drüggelter Kapelle

Weiterlesen: Vielfach ausgezeichnetes Mädchen-Ensemble Chiave singt in der Drüggelter Kapelle

Sieben höchst musikalische junge Damen, mit Preisen überhäuft, geben sich am Pfingstsonntag, 20. Mai, die Ehre bei den 29. Drüggelter Kunst-Stückchen. In der hervorragenden Akustik der sagenumwobenen Drüggelter Kapelle kommt das Können des Ensembles Chiave bestens zur Geltung. Chiave“ ist italienisch und bedeutet „Notenschlüssel“. Den Namen hat sich das Septett nicht nur wegen der musikalischen Bedeutung ausgesucht. Vielmehr verstehen die 15 bis 18 Jahre jungen Mädchen Musik als Schlüssel zu den Herzen ihrer Zuhörer.

Den Tonzeichen Leben einzuhauchen, beherrscht der Chor perfekt. Nicht von ungefähr haben die Solistinnen und Gründungsmitglieder der Domkantorei aus dem bayerischen Freising den Sonderpreis des Deutschen Musikverlegerverbandes beim renommierten Festival WESPE 2017 sowie den ersten Preis beim 54. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert 2017“ in Paderborn eingeheimst. Erst jetzt im März holten sich die Sängerinnen zudem den Kulturförderpreis des Landkreises Freising ab. Dieses sind nur drei von etlichen Auszeichnungen.

Weiterlesen: Vielfach ausgezeichnetes Mädchen-Ensemble Chiave singt in der Drüggelter Kapelle

Internationaler Tag des Wassers 2018 im Liz Möhnesee

Der Weltwassertag wird jährlich am 22. März begangen. Er ist ein Ergebnis der Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro. Der Weltwassertag wirbt vor allem in der breiten Öffentlichkeit und der Politik für die Bedeutung des Wassers für die Menschheit. Jedes Jahr steht  er unter einem anderen Schwerpunkt. 2018 ist das Motto „Nature for Water“ („Natur für Wasser“).Wichtige Themen sind immer die Sicherung der Trinkwasserversorgung, der Gewässerschutz, Wasser-knappheit, Abwasser und Wasseraufbereitung, Wasserressourcenmanagement, Wasserverschmutzung und Energieerzeugung. 
Ziel des Gewässerschutzes soll es sein, den Lebensraum Wasser zu sichern, ohne dabei die Interessen der heutigen Generation einzuschränken. Ein umweltverträglicher und ökologischer Umgang mit Wasser erfordert dabei auch die Berücksichtigung der Interessen nachfolgender Generationen und die Sicherung von deren Lebensumstände.

Weiterlesen: Internationaler Tag des Wassers 2018 im Liz Möhnesee

„Märchenhafte“ Führung auf der Sauerland-Waldroute

Bei einer Wanderung über die geheimnisvolle Sauerland-Waldroute kam die zündende Idee: eine perfekte Kulisse, dort eine märchenhafte Themenführung mit schauspielerischen Elementen anzubieten. Zusammen mit fünf weiteren angehenden Kaufleuten für Tourismus und Freizeit hat Martina Padberg-Wulf von der Wirtschafts und  Tourismus GmbH Möhnesee das Projekt ins Leben gerufen. Das Gruppenprojekt ist das Abschlussprojekt ihrer dreijährigen Ausbildung. Sie haben sich einen idealen Zeitpunkt gewählt, denn die Sauerland-Waldroute feiert 2018 ihren zehnten Geburtstag. 

Moore, Bachschwinden, Urwälder: Der Fernwanderweg ist romantisch und fast ein bisschen mystisch - ein ideales „Zuhause“ für Schneewittchen oder Rotkäppchen. Vor der idyllischen Naturkulisse eine zweistündige „Reise“ mit Märchenfiguren der Gebrüder Grimm und kleinen Überraschungen in Szene zu setzen, entpuppte sich für die Azubis im dritten Lehrjahr denn auch als spannende und reizvolle Aufgabe. Das Ziel war, schulische Inhalte zum Thema Produktentwicklung, Projekt- und Veranstaltungsmanagement in die Praxis umzusetzen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Dem Projekt ging profunde touristische Arbeit voraus. Die Gruppe nahm Analysen mit relevanten Informationen unter anderem über Mitbewerber, das Umfeld und den Betrieb vor. Zum Start des Projektes trafen sich die Kauffrauen in spe dann im vorigen September mit Michaela Vorholt von der Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee und mit Jörg Höhne vom Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg Köln, der die Projektbegleitung übernahm. 

Weiterlesen: „Märchenhafte“ Führung auf der Sauerland-Waldroute

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok