Anradeln im ganzen Kreis Soest


Kreis Soest. Rein in den Frühling – viele Städte und Gemeinden im Kreis Soest laden am 28. April 2019 wieder zum traditionellen „Anradeln" ein und eröffnen damit offiziell die Radsaison. Die Fahrradverantwortlichen der Kommunen haben viele geführte Touren mit unterschiedlichen Streckenlängen und interessanten Themen ausgearbeitet. Besondere Aktionen wie ein Training für Pedelecfahrer, eine Tour „Ohne Boot zum Alberssee" und eine Jubiläumstour der Gemeinde Lippetal laden zum Erkunden und Erleben ein.

Die Auswahl der geführten Radtouren, die für große und kleine Radbegeisterte gleichermaßen geeignet sind, ist vielfältig. Egal, ob eher die Ausläufer des Sauer- oder des Münsterlandes erfahren werden sollen, ob eine Familientour oder eine anspruchsvolle Rennradtour gesucht wird, beim diesjährigen Anradeln bleiben keine Wünsche offen. Alle Touren sind kostenlos.

Die Gemeinde Anröchte bietet eine "Familientour" (20 Kilometer) und eine "Rennradtour" (60 Kilometer) an. Start ist jeweils um 11 Uhr am Bürgerhausvorplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bad Sassendorf organisiert zusammen mit dem Sauerländischen Gebirgsverein Soest (SGV) eine "Gemütliche Tour durch Feld und Flur" (20 Kilometer). Start ist um 13.30 Uhr auf dem Hof Haulle, An der Rosenau 2. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Informationen gibt die Gäste-Information Bad Sassendorf unter 02921/501-4811.

In Erwitte lautet das diesjährige Anradel-Motto "Zu den höchst- und tiefstgelegenen Orten der Stadt Erwitte". Die örtliche Abteilung des SGV hat eine rund 33 Kilometer lange Strecke ausgearbeitet, die unter Leitung ortskundiger Führer am Heimathof in Erwitte endet. Start ist um 13 Uhr am Marktplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Stadt Geseke bietet gemeinsam mit dem Traditionsverein Störmede zwei Touren an, die beide am Heimathaus Störmede starten. Die sportliche Tour "Ohne Koffer zum Flughafen" (50 Kilometer) beginnt um 10.30 Uhr. Die Familientour "Ohne Boot zum Alberssee" (25 Kilometer) macht sich gegen 12.30 Uhr auf den Weg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Infos gibt es beim Presseamt Geseke, Telefon 02942/50049.

Die Gemeinde Lippetal hat zusammen mit ihren Gästeführern gleich drei attraktive Ausflüge zusammengestellt. Die "Römer-Lippe-Route zur Lupia-Fähre" startet um 11 Uhr in Herzfeld, Parkplatz Am Markt, alternativ um 10.40 Uhr in Lippborg, Parkplatz Ilmerweg (55 Kilometer). Die Tour "Naturerlebnis Lippe" startet um 13 Uhr in Oestinghausen am Mühlsteinbrunnen (25 Kilometer) und die "Jubiläumsradtour - 11 Dörfer - eine Gemeinde" um 10.30 Uhr in Herzfeld, Parkplatz Diestedder Straße (40 Kilometer). Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02923/980-228 ist erforderlich.

Die gemeinsame Tour von Lippstadt Marketing und der Touristik und Marketing GmbH Bad Waldliesborn ist mit "Kurort, Kirche, Kurbad – die 3 K`s am Hellweg" überschrieben und startet um 12.30 Uhr am Haus des Gastes in Bad Waldliesborn oder alternativ mit späterem Zustieg um 13 Uhr am Stadtmuseum in Lippstadt (28 Kilometer). Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldungen bis zum 25. April 2019 bei der Stadtinfo im Rathaus (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder bei der Tourist-Information Bad Waldliesborn (Telefon 02941/948800, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gebeten.

Möhnesee bietet eine "Geführte E-Bike Tour vom Haarstrang bis in den Arnsberger Wald" an. Start ist um 10 Uhr im Seepark in Körbecke, nahe "Adventure Golf" in der Brückenstraße. Mit eigenen E-Bikes geht es 30 bis 40 Kilometer hügelig und abwechslungsreich bis in den Arnsberger Wald. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt die Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee per Telefon 02924/981-392 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Beim "Themennachmittag E-Bike in Rüthen" im ADAC-Fahrsicherheitszentrum an der Kaiserkuhle können Radfahrer von 14 bis 17 Uhr E-Bikes ausprobieren und bei einem Sicherheitstraining mitmachen. Fachleute beraten zu allen Fragen zum E-Bike. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Stadt Soest hat zusammen mit dem SGV zwei geführte Ausflüge im Angebot: Die "Tour für geübte Radfahrer" (70 Kilometer), Start um 11 Uhr an der Rotbuche im Rosengarten, und die "Gemeinschafts-Tour mit Teilnehmern aus Bad Sassendorf " (35 Kilometer), Start um 13 Uhr im Rosengarten, gegenüber dem Hotel zum Wall. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl sind Anmeldungen unter Telefon 02921/663500-50 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! notwendig.

In Warstein lockt eine "Entdeckungstour zwischen Haarstrang und Möhnetal" (32 oder 38 Kilometer). Die Tour startet vom Marktplatz in Warstein um 10.30 Uhr, ein späterer Zustieg ist am Wilkeplatz in Belecke um 11 Uhr möglich. Am Zielort Haus Dassel lädt die Kreisverkehrswacht mit einem Pedelec-Fahrsicherheitstraining dazu ein, das persönliche Seh- und Reaktionsvermögen zu testen. Anmeldungen sind bis zum 25. April 2019 unter Telefon 02902/81-207 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

"Rauf aufs Fahrrad - rein in den Frühling" ist das Motto in Werl. Die "Familienfreundliche Tour" lädt ein, Werl und Umgebung per Rad zu erkunden Start ist um 14 Uhr an der Stadtinfo in der Steinerstraße. Anmeldung und Infos gibt es bei der Stadt Werl unter 02922 87035011.

Das komplette Programm findet sich auf der Website www.tourismus-kreis-soest.de. Pünktlich zum Anradeln starten im Kreis Soest auch wieder fünf Busse der Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH in die Fahrradbussaison. Näheres dazu im Netz unter www.rlg-online.de.

Die Organisatoren empfehlen auf allen Touren das Tragen eines Fahrradhelms und wetterfester Kleidung. Es gelten die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO). Teilnehmerinnen und Teilnehmer haften gemäß der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die von ihnen oder ihrem Fahrzeug verursacht werden. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr, Eltern haften für Ihre Kinder. Tourenleiter und Organisatoren können für Unfälle nicht verantwortlich gemacht werden. (Pressemeldung Kreis Soest)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok